...Kraft der Berge...
...Kraft der Berge...

Sommer - Sonnenwende

Die Knospe ist erblüht und befruchtet.

 

Der längste Tag – die kürzeste Nacht, alles ist in voller Blüte, in voller Kraft, in voller Lebendigkeit. Die Sonne mit ihrem Höchststand am Himmel markiert den Mittsommer und trägt aber gleichzeitig auch schon die Wende in sich, d.h. Umkehr und somit Verblühen und Rückzug. Alle hoffen auf den Segen der Wettergötter, dass sie das Reifen des im Frühling Ausgesäten weiterhin unterstützen.

 

Am 24. Juni ist das von Christen gefeierte Fest von der Geburt des Johannes des Täufers.

Wir binden den Kräuterbuschen mit einheimischen Pflanzen, segnen ihn und springen über das Sonnenwendfeuer. Dieses Feuer wird zu Ehren der Sonne angezündet, die uns Leben, Kraft und Licht schenkt. Der Sprung über das Feuer, das wusste man, reinigt Leib und Seele und bringt Gesundheit. Danach geniessen wir kleine Köstlichkeiten aus der Ernte unserer Pflanzen.

 

In der Meditation fragen wir:

 

- Was ist in mir bis jetzt erblüht?

- Was will ich zu weiterer Reifung fördern?

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

Copyright © 2020 Sylvia Dürst Kraft der Berge

Datenschutz
Impressum