...Kraft der Berge...
...Kraft der Berge...

Die Stimmen der Ahnen - Das Licht der Ahnen

Damit ein Baum sich in seiner ganzen Grösse, in seiner ganzen Schönheit entfalten kann, braucht er tragfähige Wurzeln… und damit wir Menschen unser ganzes Potential, unsere innere Schönheit leben können, brauchen auch wir die Verbindung zu unseren Wurzeln… und das sind unsere Ahnen.

Jeder von uns ist Teil einer Kette, aus der wir Kraft schöpfen können. Um dies tun zu können, gehört das Wissen dazu, wo wir herkommen. Dieses Wissen vermittelt uns Zugehörigkeit und stärkt unsere Identität.

 

Der Schwerpunkt jeder Ahnenarbeit ist die Aussöhnung mit unseren Vorfahren. Dazu bedarf es einer Vorarbeit, damit wir auf unsere Ahnen in einer wertfreien Haltung schauen können.

 

Mit Hilfe von inneren Reisen, systemischer Arbeit, trommeln, rasseln und Ritualarbeit kann das „Schwere“ gesehen werden und die dort wirkenden Kräfte verstanden werden.

In jedem Ahnenfeld findet man Opfer und Täter und gerade deshalb ist die Ahnenarbeit so wertvoll, denn die Wunden sollen auf beiden Seiten gesehen und auch geheilt werden können.

Jedem soll klar werden, dass für die eigenen Schwierigkeiten nicht nur das Verhalten unserer Vorfahren im Vordergrund stehen kann.

 

Wir müssen selbst Verantwortung für unsere persönlichen Geschicke übernehmen, um an unserer Identität etwas zu heilen. Dazu stellen wir uns auch den Fragen, was von früherem Geschehen noch nachwirkt, und wie wir damit auf eine heilsame Weise umgehen können.

Nach Ansicht verschiedener indigener Völker sind wir selbst für sieben Generationen nach uns verantwortlich… und damit stellt sich die grosse Frage: 

 

- Was lasse ich zurück?

- Welche Wurzeln will ich als Ahne (Ahnin) der Zukunft in das Ahnenfeld hineinwachsen lassen?

Druckversion Druckversion | Sitemap

Copyright © 2020 Sylvia Dürst Kraft der Berge

Datenschutz
Impressum